NFL: Baltimore Ravens bezwingen die Pittsburgh Steelers mit 26:23 nach Verlängerung

imageimage_print

 

Die Baltimore Ravens sind wieder zurück in der Spur. In der Verlängerung besiegte das Team um Lamar Jackson die Pittsburgh Steelers mit 26:23.

Im Heinz Stadium legten die Ravens gleich richtig los. Die Offense wirkte wieder deutlich sicherer und so gingen sie durch ein Field Goal von Justin Tucker sehr schnell in Führung. Mark Ingramm sorgte dann mit einem Touchdown für die 9:0 Führung und Tucker machte den Extrapunkt zur 10:0 Führung. Doch die Steelers zeigten das sie ein Spitzen Team sind. Sie kämpften sich zurück und so war es dann Juju Smith Schuster der kurz vor dem Ende der ersten Quarter die Steelers auf 10:7 heranbrachte da Chris Boswell den Extrapunkt machte.

Im zweiten Quarter ging es dann sehr schnell und so setzte Lamar Jackson Marquise Brown wunderbar in Szene und dieser dankte es mit einem wunderschönen Touchdown. Tucker machte den Extrapunkt und so lagen die Ravens mit 17:7 in Front. Das Zweite Quarter war aber auch eine Schlagabtausch der Defense beider Teams. Kaum ein Yard wurde bereitwillig hergeschenkt. Die Ravens ließen keinen Touchdown gegen sich zu, doch die Steelers konnten sich mit zwei Fieldgoals durch Chris Boswell auf 17:13 herankämpfen.

Im dritten Quarter waren es wieder die beiden Defense Reihen die das geschehen bestimmten. Ein wahrlicher Genuss dieses Match. Kurz vor dem Ende des Quarter war es James Conner, der von Mason Rudolph in Szene gesetzt wurde. Er brachte mit einem Touchdown die Steelers erstmals in diesem Match in Front. Boswell machte den Extrapunkt und so stand es am Ende des dritten Quarter 17:20 für die Steelers.

Im vierten Quarter arbeiteten sich die Ravens sehr schnell nach vorne doch für einen Touchdown reichte es nicht. So musste wieder Justin Tucker aufs Feld und dieser machte souverän das Fieldgoal zu 20:20. Das Duell dieser beiden Teams ist einfach unbeschreiblich intensiv geführt. Kurz vor Ende gingen die Steelers dann dank einem Fieldgoal von Chris Boswell mit 20:23 in Front. Die Ravens sahen die Felle schon wieder wegschwimmen, doch sie stemmten sich gegen die Niederlage und sie schafften auf quasi den letzten Drücker denn Ausgleich zum 23:23, dank eines Fieldgoals von Justin Tucker.

Da es in der NFL kein Unentschieden gibt, ging es in die Verlängerung. Mit einem wunderschönen Fieldgoal von Justin Tucker gewannen die Baltimore Ravens und sind wieder zurück in der Spur und haben vorläufig wieder die Tabellen Spitze der AFC North übernommen, da die Cleveland Browns noch nicht gespielt hatten.

 

walkingaboutHwalkingabout Nachrichten und Berichte von walkingaboutHwalk für walkingaboutHwalk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.