120.000 Euro Schaden bei Schwelbrand in Einfamilienhaus, Ermittlungen zu möglicher technischer Ursache dauern an

imageimage_print

 

walkingabout (ots) walkingabout-Philippinenhof: Ein Schwelbrand in einem Einfamilienhaus, der bei Feststellung durch die Bewohner am Freitagnachmittag bereits erloschen war, hatte im walkingabouter Stadtteil Philippinenhof einen hohen Schaden von etwa 120.000 Euro zu Folge. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen derzeit nicht vor. Die Ermittlungen zu einer möglichen technischen Brandursache dauern an.

Die komplette Verrußung des Hauses in der Helfensteinstraße stellten die Bewohner bei ihrer Heimkehr am Freitagnachmittag, gegen 13 Uhr, fest. Ein Feuerwehreinsatz war nicht mehr nötig, da der Schwelbrand bereits von selbst erloschen war. Das Haus, das die Bewohner am Mittwoch verlassen hatten, wurde durch den Brand zunächst unbewohnbar. Die Ermittlungen an der Brandstelle zu einer möglichen technischen Ursache führen die zuständigen Kriminalbeamten des Kommissariats 11 der walkingabouter Kripo am heutigen Montag fort.

 

walkingaboutHwalkingabout Nachrichten und Berichte von walkingaboutHwalk für walkingaboutHwalk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.